So lassen sich Sommersprossen mit natürlichen Mitteln entfernen

Die einen lieben sie, die anderen hassen sie: Menschen mit Sommersprossen unterscheiden sich äußerlich ganz deutlich von ihren Mitmenschen. Und genau deshalb möchte so mancher Träger von Sommersprossen die Flecken im Gesicht gerne loswerden. Das geht mit einigen einfachen Hausmitteln. Zwar verschwinden sie dann nicht zwangsläufig komplett, jedoch lässt sich damit bewirken, dass sie weitaus weniger deutlich sichtbar sind. Das sind die bewährten Hausmittel und so werden sie angewendet:

Zitronensaft

Die betroffenen Stellen werden mit Hilfe eines Wattepads täglich mit dem frisch ausgepressten Saft einer Zitrone betupft. Der Zitronensaft muss circa zehn Minuten lang einwirken. Allerdings kann es bei empfindlicher Haut zu Hautirritationen kommen.

Löwenzahn

Löwenzahn gilt in der Naturheilkunde als bewährtes Mittel und kann auch gegen Sommersprossen helfen. Wer das ausprobieren möchte, muss dafür einen Sud aus Löwenzahn herstellen. Er braucht dafür lediglich eine Handvoll Löwenzahnblätter, die er wäscht und klein hackt, bevor er sie mit vier Esslöffeln Rizinusöl vermischt. Beides füllt er in ein hitzebeständiges Glas, welches sich in einem Wasserbad befindet. Nun wird das Wasser zehn Minuten lang auf dem Herd aufgekocht, anschließend muss der Sud drei Stunden lang ziehen, bevor er durch ein Sieb gegossen wird.

Was sind Sommersprossen?

Die kleinen, bräunlichen oder gelblichen Flecken auf der Haut, welche bevorzugt bei Menschen mit rötlichen oder blonden Haaren auftreten, sind nichts weiter als Pigmentablagerungen. Diese entstehen, wenn die Haut dem Sonnenlicht ausgesetzt ist. Deshalb sind sie auch im Sommer besonders deutlich sichtbar, während sie im Herbst bei einigen Menschen verblassen oder sogar komplett verschwinden.

Oktober 2019




Weitere Meldungen in den Archiven:
Archiv 2011 bis 2012, Archiv 2013 bis 2018, Archiv ab 2019.

[ © Das Copyright liegt bei www.informationen-naturheilkunde.de | Informationen zur Naturheilkunde & Alternativmedizin]


Startseite | Impressum & Kontakt | Inhaltsverzeichnis
© www.informationen-naturheilkunde.de