Neuigkeiten rund um Naturmedizin & Alternativmedizin

November 2012/3

Arthrose

Wer das Glück hat, dass seine Großeltern noch leben, oder wer zumindest einige ältere Menschen im Bekanntenkreis hat, der wird vielleicht schon einmal etwas von Arthrose gehört haben. Es handelt sich hierbei um eine Erkrankung der Gelenke, die im Volksmund auch als „Gelenkverschleiß“ bezeichnet wird. Dabei verschleißen die Gelenke in einem Maß, das den altersüblichen Durchschnitt teilweise weit übersteigt.

Hervorgerufen werden kann Arthrose durch verschiedene Faktoren. Zunächst einmal können genetisch bedingte oder angeborene Ursachen hier die ausschlaggebende Rolle spielen, zum Beispiel Gendefekte, Fehlstellungen der Gelenke oder Deformierungen in den Knochen. Auch Knochenerkrankungen wie Osteoporose ziehen oftmals eine Arthrose nach sich, beziehungsweise bringen diese mit. Weiterhin können Gelenkentzündungen, auch als Arthritis bezeichnet, als Folge eine Arthrose bewirken.

Neben diesen Faktoren spielt auch das Maß der Belastung der Gelenke im Hinblick auf das Risiko für eine Arthrose eine große Rolle. Dieses Risiko erhöht sich immer dann eklatant, wenn die Gelenke über einen längeren Zeitraum übermäßig belastet werden. Dies trifft beispielsweise bei übergewichtigen Menschen zu, hier haben die Gelenke viel mehr Gewicht zu tragen, als bei einem Normalgewichtigen.

Der Mediziner unterscheidet grundsätzlich zwischen einer primären und einer sekundären Arthrose. Die sekundäre Arthrose entsteht durch die bereits beschriebene mechanische Überlastung der Gelenke oder durch Veränderungen des Gelenkgewebes, z. B. Entzündungen. Auf die primäre Arthrose hat der Mensch hingegen keinen Einfluss, sie kann beispielsweise durch eine biologische Minderwertigkeit des Knorpelgewebes entstehen, deren Ursache bis heute noch nicht abschließend geklärt werden konnte.

Symptome für eine Arthrose sind zunehmende Schmerzen bei der Belastung beziehungsweise Bewegung verschiedener Gelenke im Körper, später kommt es dann zu deutlichen Bewegungseinschränkungen, die bis hin zur völligen Steifheit des Gelenks reichen können.

Behandelt werden kann eine Arthrose durch verschiedene Verfahren. Zunächst ist es möglich, das Schmerzempfinden des Betroffenen mittels spezieller Medikamente herabzusetzen, die Ursache wird dadurch jedoch nicht beseitigt. Dies kann nur durch operative Verfahren geschehen, bei denen das Knorpelgewebe geglättet oder sogar neues transplantiert wird.

Tipp: Die Webseite www.arthrose-beschwerden.de bzgl. Arthrose-Beschwerden beschreibt deren Ursachen, Symptome, Diagnose und nennt Maßnahmen zur Behandlung der Arthrose.




Weitere Meldungen und Beiträge zu Naturmedizin & Alternativmedizin

[ © Das Copyright liegt bei www.informationen-naturheilkunde.de | Informationen zur Naturheilkunde & Alternativmedizin]


Startseite | Impressum & Kontakt | Inhaltsverzeichnis
© www.informationen-naturheilkunde.de