Neuigkeiten rund um Naturmedizin & Alternativmedizin

So beugen Sie Magen-Darm-Problemen an den Festtagen vor

Nun ist es bald wieder soweit, Weihnachten und die damit verbundenen Festtage stehen vor der Tür. Das bedeutet für uns Menschen: Über mehrere Tage festliche Speisen, kaum Bewegung und somit eine deutliche Belastung für den gesamten Magen-Darmtrakt. Insbesondere schwere Speisen wie die typische Weihnachtsgans, fette Saucen oder kohlenhydratreiche Beilagen wie Knödel etc. tragen dazu bei, dass sich unser Magen und der Darm mit der Verwertung schwertun.

Doch wir können einiges dafür tun, dass es gar nicht erst so weit kommt. Der erste Tipp lautet naturgemäß: Achten Sie auf Ihr Völlegefühl. Unser Magen-Darmsystem ist so konstruiert, dass es rechtzeitig Signale an das Gehirn sendet, wenn eine Gefahr der Überfüllung besteht. Essen Sie daher möglichst langsam und kauen Sie die Nahrung gut.

Zusätzlich sollten Sie darauf achten, zu den fettigen Festtagsspeisen einen Ausgleich zu schaffen. Wenn es also abends die traditionelle Weihnachtsgans zu essen gibt, sollten Sie im Gegenzug ein möglichst leichtes Frühstück zu sich nehmen, idealerweise bestehend aus Vollkornprodukten und viel Obst.

Ein weiterer guter Tipp, den Sie zumindest dann beherzigen sollten, wenn Sie selbst kochen, ist die Benutzung verdauungsfördernder Gewürze. Bereiten Sie Ihre Speisen mit Gewürzen wie Kümmel, Fenchel oder Anis zu, das macht sie viel leichter und schneller verdaulich. Auch auf die Getränke sollte viel Wert gelegt werden. Den typischen Verdauungsschnaps nach dem Essen halten Ernährungswissenschaftler mittlerweile für nicht mehr ideal, besser ist ein Kräutertee oder ein Espresso.

Und wenn es dann doch einmal so weit ist und Sie unter Sodbrennen, Magendruck und Völlegefühl nach einem üppigen Weihnachtsmahl zu leiden haben, können verschiedene naturmedizinische Präparate zum Einsatz kommen. Darunter zum Beispiel Schüssler Salze oder auch verschiedene Sorten von Globuli. Nicht vergessen werden sollte die gute alte Bewegung. Der berühmte Verdauungsspaziergang nach einem üppigen Mahl sorgt dafür, dass sich die Durchblutung des gesamten Magen-Darm-Traktes verbessert und somit auch die Verwertung der Nahrung angekurbelt wird.

Dezember 2014




Weitere Meldungen und Beiträge zu Naturmedizin & Alternativmedizin

[ © Das Copyright liegt bei www.informationen-naturheilkunde.de | Informationen zur Naturheilkunde & Alternativmedizin]


Startseite | Impressum & Kontakt | Inhaltsverzeichnis
© www.informationen-naturheilkunde.de