Neuigkeiten rund um Naturmedizin & Alternativmedizin

Chronische Schmerzen werden zur Volkskrankheit – Alternativmedizinische Präparate schaffen sanft Abhilfe

Es ist eine diffuse Erkrankung, die nicht so richtig greifbar erscheint: chronische Schmerzen. Sie können sich in vielerlei Ausprägung zeigen und sind grundsätzlich nur schwer genau einzugrenzen. Inzwischen leiden rund 2,8 Millionen Menschen in Deutschland unter chronischen Schmerzen, und viele von ihnen haben bereits einen wahren Ärztemarathon hinter sich, ohne dass die Ursache gefunden wurde oder eine merkliche Besserung herbeigeführt werden konnte.

Grundsätzlich kann jeder Schmerz in eine chronische Form umschlagen - egal, ob Kopfschmerz, Gelenk- und Gliederschmerz, Bauchschmerz oder Rückenschmerz. Das Problem dabei: Die Schulmedizin kann in der Regel nur die Symptome bekämpfen, meist unter Gabe von starken Schmerzmitteln. Die Ursache für die chronischen Schmerzen bleibt dabei oft unerkannt, so dass sich der Betroffene darauf einstellen muss, auf unbestimmte Zeit seinen täglichen Aufgaben nur mit diesen starken Schmerzmitteln nachkommen zu können.

Kein Wunder, dass sich viele Betroffene irgendwann von der Schulmedizin abwenden und ihr Heil in der Alternativmedizin suchen. Hier sind sämtliche Behandlungsmethoden, Diagnostiken und Präparate strikt darauf ausgelegt, die Ursache einer Erkrankung zu bekämpfen, nicht nur deren Symptome.

Der ganzheitliche Behandlungsansatz ist es, welcher den erwarteten Erfolg verspricht. So sind viele chronische Schmerzerkrankungen grundsätzlich psychosomatischer Natur, hier spielen also Faktoren wie Stress, seelischer Kummer usw. eine ausschlaggebende Rolle und beeinflussen die Erkrankung maßgeblich. Genau an dieser Stelle können alternativmedizinische Präparate ansetzen. Da sind zum Beispiel Bachblüten oder Schüssler Salze, die speziell darauf ausgelegt sind, sowohl körperliche als auch seelische Ungleichgewichtszustände sanft zu regulieren und somit einer chronischen Schmerzerkrankung entgegenzuwirken.

Aber auch pflanzliche Arzneimittel können die Erkrankung sanft behandeln und im Endeffekt eine bessere Wirkung erzielen als die schulmedizinischen Präparate, wenn sie richtig eingesetzt werden. Dazu nimmt der Alternativmediziner zunächst eine ausführliche Anamnese vor, ohne die kein Präparat verordnet wird. Die Erfolge bei chronischen Erkrankungen sprechen für sich und dürften auch in Zukunft viele Betroffene aufhorchen lassen.

April 2015




Weitere Meldungen und Beiträge zu Naturmedizin & Alternativmedizin

[ © Das Copyright liegt bei www.informationen-naturheilkunde.de | Informationen zur Naturheilkunde & Alternativmedizin]


Startseite | Impressum & Kontakt | Inhaltsverzeichnis
© www.informationen-naturheilkunde.de